10 Möglichkeiten, Ihrem Kind zu helfen, Selbstwertgefühl aufzubauen

Ivan ist der CEO und Gründer eines digitalen Marketingunternehmens. Er verfügt über langjährige Erfahrung in Teammanagement, Unternehmertum und Produktivität. Lesen Sie das vollständige Profil

  • Teilen
  • Pin it
  • Tweet
  • Teilen
  • E-Mail

    Jeder, der Kinder hat, weiß, dass sie sowohl ein magischer Segen als auch eine ständige Quelle von Stress sind. Die Erziehung von Kindern erfordert viel Arbeit - nur das Füttern, Reinigen und Anziehen nimmt viel Zeit in Anspruch, und das ist, bevor wir ihnen überhaupt etwas über die Welt beibringen. Es ist wichtig, gute Werte an unsere Kleinen weiterzugeben, aber noch wichtiger ist, dass sie sich in ihren Fähigkeiten sicher fühlen und ein realistisches, aber positives Selbstbild haben. Wenn Sie Ihrem Kind helfen möchten, sein Selbstwertgefühl zu stärken, probieren Sie einige dieser Strategien aus.

    1. Sprechen Sie mit Ihrem Kind und finden Sie heraus, ob es Probleme gibt.

    Effektive Kommunikation ist wichtig, um gesunde und dauerhafte Beziehungen aufzubauen. Ein Kind zu sein ist aufregend, verwirrend und manchmal sogar beängstigend, so dass Ihr Kind möglicherweise viele Fragen über die Welt sowie Ängste und Zweifel hat. Andere Kinder sind möglicherweise gemein zu Ihrem Kind, das Kind fühlt sich in gewisser Weise unzulänglich und es fühlt sich möglicherweise unsicher in Bezug auf seinen Körper oder wird durch soziale Interaktionen eingeschüchtert. Es ist wichtig, Vertrauen aufzubauen und sich vom Kind sagen zu lassen, warum es sich möglicherweise unsicher fühlt, damit Sie gemeinsam eine Lösung finden können.

    2. Helfen Sie Ihrem Kind, eine Aktivität zu finden, für die es sich leidenschaftlich interessiert.

    Manche Menschen werden mit einer unglaublichen Stimme geboren. einige haben ein gutes Ohr für Musik; andere haben die Knochenstruktur und Muskulatur, die sie zu einem großartigen Sportler machen können; und einige haben eine große Vorstellungskraft und eine Fackel zum Geschichtenerzählen. Finden Sie heraus, was die natürlichen Talente Ihres Kindes sind, und helfen Sie ihm, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die ihm am meisten Spaß machen.

    Tanzen, Malen, Instrument spielen oder etwas Pragmatischeres wie Mathe sind gute Optionen - stellen Sie einfach sicher, dass Ihr Kind motiviert ist. Wenn das Kind beginnt, ein höheres Niveau an Fähigkeiten zu entwickeln, wird sein Selbstwertgefühl durch das Dach schießen.

    3. Verzeihen Sie anderen und zeigen Sie Ihrem Kind, dass Mitgefühl eine große Tugend ist.

    Jeder macht Fehler; Es ist ein Teil der Reifung und ein notwendiger Schritt, um Weisheit zu erlangen. Indem Sie Vergebung üben, lassen Sie Ihr Kind jetzt zu, dass es in Ordnung ist, ab und zu einen Fehler zu machen, obwohl das, was es getan hat, aus einer Reihe von Gründen falsch war.

    Es zeigt ihnen auch, dass Versöhnung mit ein wenig Kompromiss und Empathie möglich ist, obwohl Menschen manchmal streiten und Gefühle verletzt werden. Ihr Kind wird diese Lektion von Ihnen lernen und in seinem täglichen Leben anfangen, Vergebung zu üben.

    4. Bringen Sie Ihrem Kind bei, sich darauf zu konzentrieren, sinnvolle Beziehungen aufzubauen, in kleinen Dingen nach Glück zu suchen und nach Erfolg zu streben.

    Viele Menschen erreichen ein gewisses Maß an Reichtum, Macht und Können, aber sie überwinden niemals ihre Ängste und bleiben sich selbst unsicher. Bringen Sie Ihrem Kind den Wert wahrer Freundschaft bei und wie andere Sie stärken können. Bringen Sie ihnen bei, sich auf der Suche nach Glück den Hunderten von positiven kleinen Dingen im Leben zuzuwenden und ehrgeizig und beharrlich zu sein.

    Misserfolg ist nur eine Gelegenheit, noch stärker zurückzukehren, und mit guten Freunden, die Sie unterstützen, können selbst Ihre dunkelsten Momente etwas heller erscheinen. Es gibt keinen besseren Weg, um Ihrem Kind zu helfen, ein hohes Selbstwertgefühl aufzubauen, als ihm den Wert zu zeigen, andere zu haben, die an Sie glauben.

    5. Bringen Sie den Kindern bei, erreichbare Ziele zu setzen.

    Der erste Mann auf dem Mars, eine weltberühmte Ballerina oder ein Filmstar sein zu wollen, sind sehr ehrgeizige Ziele und zeigen, wie kreativ Ihr Kind sein kann, aber sie sind möglicherweise unerreichbar. Es ist keine gute Idee, Ihr Kind ständig mit Lob zu überschütten und ihm ein unrealistisches Bild von sich selbst und seinen Fähigkeiten zu geben. Lassen Sie sie etwas ausprobieren, aber wenn sie eindeutig nicht als Sänger gedacht sind, zögern Sie nicht, ihnen das zu sagen. Seien Sie einfach und bieten Sie Alternativen an. Helfen Sie ihnen, einige kurzfristige Ziele zu formulieren, die mit harter Arbeit leicht zu erreichen sind, und lassen Sie diese kleineren Ziele zu etwas Langfristigerem aufbauen, das jedoch immer noch in Reichweite ist.

    Wenn Sie sie beispielsweise für einen Tanzkurs anmelden, könnten ihre kurzfristigen Ziele darin bestehen, bestimmte Bewegungen zu meistern und jeden Tag mindestens 2 Stunden zu üben, während ein größeres Ziel darin bestehen könnte, bei einem lokalen Tanzwettbewerb einen hohen Platz einzunehmen . Schließlich könnten sie sich bemühen, in einigen Jahren einige größere Wettbewerbe zu verbessern und zu gewinnen, und vielleicht Tanzlehrer werden, wenn sie erwachsen werden. Wenn sie Ziel für Ziel erreichen, fühlen sie sich sicherer und glücklicher.

    6. Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie man organisiert ist und wie man lernt, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

    Viele Menschen glauben, dass es beim Lernen darum geht, sich hinzusetzen und stundenlang auf ein Buch zu starren. Dies kann dazu führen, dass sich ein Kind frustriert fühlt und glaubt, dass es nicht klug genug ist, um ein Fach zu lernen. Organisiert zu sein ist eine Fähigkeit, die man lernen kann. Ein Kind braucht eine gute Balance zwischen Lernen, Hausarbeit und Spaß - eine Balance, die nur erreicht werden kann, wenn man seine Zeit effektiv organisiert. Einige Themen können für ein Kind schwieriger sein als andere, und sie können Probleme haben, wenn sie das Gefühl haben, gegen eine Uhr zu rennen. Insbesondere Tests können stressig sein und das Lernen zum Vergnügen machen.

    Glücklicherweise stehen viele Online-Ressourcen zur Verfügung, um Ihr Kind auf standardisierte Prüfungen vorzubereiten, damit es sich entspannter und sicherer fühlen kann. Sie sollten auch versuchen, das Lernen etwas unterhaltsamer zu gestalten - Dokumentationen, Filme, Videospiele und praktische Beispiele können Wunder wirken, um Kinder für ein bestimmtes Thema zu interessieren.

    7. Melden Sie Ihr Kind in Klassen an, die sich auf körperliche Aktivität konzentrieren.

    Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper, wie das alte Sprichwort sagt. Wenn Sie tagsüber viel Sport treiben, wirkt sich dies nicht nur positiv auf die Gesundheit Ihres Kindes aus, sondern kann ihm auch dabei helfen, einen starken und beweglichen Körper zu entwickeln, auf den es stolz sein kann.

    Wenn Sie gut aussehen und sich gut fühlen, kann Ihr Kind sein Selbstwertgefühl stärken. Wenn Sie Sport treiben, können Sie mit gleichgesinnten Kindern zusammen sein und ihre sozialen Fähigkeiten verbessern.