Top 10 Möglichkeiten, um Speicherplatz auf Ihrem Android-Gerät freizugeben

Der Gründer von ISU Technologies, der leidenschaftlich über Produktivität, Kreativität, Unternehmertum, Arbeit und Technologie schreibt. Lesen Sie das vollständige Profil

  • Teilen
  • Pin it
  • Tweet
  • Teilen
  • E-Mail

    Android-Geräte sind heute sehr allgegenwärtig. Ihre Beliebtheit ist unter Betriebssystemen beispiellos und Sie können nirgendwo hinschauen, ohne ein Android-Smartphone zu sehen. Es gibt zahlreiche Gründe, warum Android-Handys so beliebt sind. Dank ihrer benutzerfreundlichen Oberfläche macht die Verwendung so viel Spaß. Sie steigern auch die Produktivität erheblich, zumindest mehr als Smartphones, die auf anderen Betriebssystemen ausgeführt werden. Sie haben auch ein extrem breites Anwendungsökosystem. Es wurde festgestellt, dass Android-Telefone als App-Entwickler die meisten Apps in ihrem Google Play Store haben. Angesichts der stetig wachsenden Beliebtheit von Android-Telefonen und um große und schnelle Gewinne zu erzielen, ziehen Sie es vor, Apps mit Android-Unterstützung zu erstellen.

    Bei allen Vorteilen von Android-Handys besteht ein Hauptnachteil dieses Betriebssystems in den Speicherbeschränkungen. Android-Telefone sind dafür bekannt, dass sie sich für optimale Funktionen stark auf Speicherfunktionen verlassen. Dies bedeutet, dass unabhängig davon, wie fortgeschritten Ihr Android ist, seine Gesamtfunktionalität reduziert wird, wenn sein Speicher voll (oder fast voll) ist. In den meisten Fällen führt die konsistente Installation und Verwendung verschiedener Apps zu einer Überlastung des Speichers. Eine Überlastung des Speichers kann auch auf Ihre Bilder, Videos und anderen Mediendateien zurückzuführen sein. In beiden Fällen muss von Zeit zu Zeit Speicher freigegeben werden.

    Wenn Ihrem Android-Telefon (oder einem anderen Android-Gerät) der Gerätespeicher ausgeht oder der Speicherplatz knapp wird, haben Sie folgende Möglichkeiten, um Speicherplatz auf Ihrem Android-Gerät freizugeben und den Gerätespeicher zu optimieren:

    Verwenden Sie eine microSD-Karte

    Dies ist der naheliegendste Weg, um den Speicherplatz auf Ihrem Android-Gerät zu erhöhen. Die Verwendung einer Speicherkarte ist für Ihr Gerät sicher und effizient, auch wenn das betreffende Gerät keine Speicherkarte unterstützt. Wenn Ihr Gerät eine Speicherkarte unterstützt, sollten Sie zunächst (und am sichersten) nach den Empfehlungen des Herstellers zu Speicherkarten und deren Spezifikationen suchen.

    Beispielsweise können die meisten Geräte mit niedriger und mittlerer Reichweite nur Speicherkarten mit bis zu 64 GB aufnehmen, während High-End-Android-Geräte Speicherkarten mit Speicherplatz bis zu 128 GB unterstützen können. Wenn Sie bei der Auswahl der Speicherkarte vorsichtig sein, sparen Sie auf jeden Fall Geld. Wenn Ihr Telefon natürlich keine Speicherkarte unterstützt, ist es plausibel, einen Speicherkartenleser zu verwenden, der an den Micro-USB-Anschluss Ihres Telefons angeschlossen wird.

    Manuelles Löschen der App

    Die erste manuelle Maßnahme, die Sie ergreifen können, um Speicherplatz auf Ihrem Android-Gerät freizugeben, besteht darin, unerwünschte Apps zu löschen. Die meisten Android-Geräte werden mit vorinstallierten Apps geliefert, die für die Benutzer nicht von Nutzen sind. Als Benutzer können Sie vorinstallierte Apps löschen, die Sie nicht behalten möchten.

    Außerdem werden Apps aufgrund der Entdeckung neuer und besserer Apps redundant. Ältere Apps beanspruchen am Ende Speicher und werden nicht verwendet. Sie können auch gelöscht werden. Wenn Sie jemals entscheiden, dass Sie sie erneut benötigen, können Sie sie problemlos aus Ihrem Google Play Store auf jedem Gerät neu installieren, sofern das Gerät über Ihre E-Mail-Adresse und Anmeldedaten verfügt.

    App-Caches löschen

    Derzeit verwendete Apps können auch Speicherplatz beanspruchen, da sie kontinuierlich Cache-Speicherplatz beanspruchen. Das regelmäßige Löschen dieser Caches kann Speicherplatz freigeben und hat auch das Potenzial, Probleme mit Apps zu lösen, die sich schlecht verhalten.

    Cloud-Speicher

    Die Investition in Cloud-Speicher ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihren Speicherplatz zu vergrößern. Eine Cloud ist eine Site oder ein Bereich im Internet, auf dem Sie Ihre Dateien sichern können. Apps und Dienste wie Dropbox, iCloud usw. sind Beispiele für Cloud-Speicher. Durch das Speichern alter Bilder, Dokumente und anderer zugehöriger Dateien in einer Cloud können Sie Speicherplatz freigeben und Bilder und Dateien von Ihrem Telefon löschen, ohne sie dauerhaft zu löschen.

    Bei Bedarf können Sie sich einfach in der Cloud anmelden, um die gespeicherten Dateien abzurufen. Ein Nachteil des Cloud-Speichers ist jedoch, dass Sie nur dann auf Ihre gespeicherten Dateien zugreifen können, wenn Sie mit einem aktiven Internetdienst verbunden sind.

    Drahtlose Festplatte

    Drahtlose Festplatten funktionieren genauso wie gute alte externe Festplatten, außer dass Sie über eine WiFi-Verbindung darauf zugreifen. Sie verfügen über eine Vielzahl anderer Funktionen und werden zunehmend erschwinglicher.

    Rooting

    Beim Rooten werden die Betriebssystemfunktionen Ihres Telefons erweitert. Es macht Ihr Telefon schneller, indem es die tiefen Teile Ihres Telefons durchsucht und nutzlose Daten entfernt. Der Nachteil von Rooting ist, dass es mehr Schaden als Nutzen verursachen kann, wenn es nicht gut gemacht wird. Für einen vertrauenswürdigen Root-Dienst empfehle ich Root Explorer Premium. Es ist extrem einfach und die Sicherheit all Ihrer Dateien kann auf jeden Fall garantiert werden.

    Google Fotos

    Google Fotos ist eine hocheffiziente Methode zum Sichern Ihrer Bilder und Videos. Nach dem Speichern können Sie die Bilder aus Ihrer lokalen Bibliothek löschen. Um diese Funktion auf Ihrem Telefon zu aktivieren, öffnen Sie einfach die Google Fotos-App, gehen Sie zu Einstellungen> Sichern und Synchronisieren und aktivieren Sie sie. Wenn Sie Ihre Fotos sichern, empfiehlt es sich, dies im Modus "Hohe Qualität" zu tun, da in diesem Modus Ihre Bilder nicht nur in hoher Auflösung gespeichert werden, sondern auch nicht für Ihren Google Drive-Speicherplatz angerechnet werden.

    Offline-Inhalte entfernen

    Mit vielen Apps können Sie Dinge offline speichern, z. B. Spotify und OneNote. Diese Funktion ist fantastisch, aber nur, wenn Sie über genügend Speicher verfügen. Wenn Ihr Gerätespeicher voll ist und Sie verzweifelt nach zu löschenden Inhalten suchen, sind Ihre Offline-Downloads möglicherweise ein guter Ausgangspunkt.

    Holen Sie sich ein aktives AntiVirus

    Eine aktive und aktuelle AntiVirus-Software kann Ihren Gerätespeicher durchsuchen, um herauszufinden, welche Teile nicht erforderlich sind (und wenn Sie sie löschen, werden Ihre Informationen, voreingestellten Einstellungen oder Ihre nicht beschädigt Gerät im Allgemeinen). Die Investition in diese Apps ist auf jeden Fall ein kluger Schachzug, wenn Sie Ihren Gerätespeicher insgesamt freigeben möchten.