Was Sie vor dem morgendlichen Training essen sollten (10 einfache Frühstücksideen)

Health & Fitness Editor von "Fitness für Nicht-Sportler" Lesen Sie das vollständige Profil

  • Teilen
  • Pin it
  • Tweet
  • Teilen
  • E-Mail

    Training am frühen Morgen ist für viele die Norm. Für einige ist es das einzige Mal, dass sie haben; andere fühlen sich vielleicht besser, wenn sie morgens als erstes trainieren.

    Der Morgen kann ein verrückter Ansturm sein. Es kann schwierig sein, vor dem morgendlichen Training herauszufinden, was Sie essen sollten, wenn Sie in einer Notlage sind. Vielleicht haben Sie morgens keinen Hunger oder haben das Gefühl, Zeit zum Essen zu haben. Es gibt jedoch einen guten Grund, warum Sie sich vor dem morgendlichen Training Gedanken darüber machen sollten, was Sie essen sollten.

    Inhaltsverzeichnis
    1. Was ist der wahre Deal beim Essen, bevor Sie trainieren?
    2. Wie Essen Ihr Training verändern kann
    3. Es geht nicht nur um das Essen!
    4. Warum ist Ihre Wahl des Frühstücks wichtig?
    5. Frühstücksideen - Dos And Don'ts Frühstück der Champions Frühstück, das Sie träge macht
    6. Das Endergebnis
    7. Gesündere Frühstücksideen

      Was ist der wahre Deal beim Essen, bevor Sie trainieren?

      Manche Menschen schwören darauf, auf nüchternen Magen zu trainieren. Andere glauben, Sie sollten eine volle Mahlzeit haben, bevor Sie etwas tun. Aber was sagt die Wissenschaft über das Essen, bevor Sie trainieren?

      Studien stimmen größtenteils darin überein, dass Sie vor jeder Übung essen sollten. [1] Sie möchten jedoch nicht sofort nach dem Essen ins Fitnessstudio gehen. Sie möchten Ihrem Körper mindestens eine Stunde Zeit zur Verdauung geben.

      Vielleicht möchten Sie auch auf ein herzhaftes Frühstück verzichten. Schwere Lebensmittel führen zu Blähungen oder Sie können sogar während des Trainings krank werden. Stattdessen wird ein leichtes Frühstück oder Sportgetränke empfohlen. Es wird empfohlen, große Mahlzeiten etwa drei Stunden vor dem Training und kleine Mahlzeiten oder Snacks etwa eine Stunde vor dem Training zu sich zu nehmen. Dies stellt sicher, dass Sie sich nicht träge fühlen und gibt Ihnen die notwendige Energie, um Ihr Training abzuschließen.

      Jetzt haben einige Leute Zeit und können nicht frühstücken und trainieren. Viele frühstücken nicht gern oder haben keinen Hunger. Jede Person ist anders und es ist wahr, dass Sie gut trainieren können, ohne morgens als erstes etwas zu essen. Jeden Morgen zu frühstücken ist jedoch nicht nur ideal für Bewegung, sondern auch für eine gesunde Gewichtskontrolle und Gehirnfunktion. [2]

      Dies bedeutet nicht, dass Sie frühstücken müssen. In der Tat hat es Vorteile, nicht zu essen, bevor Sie auch trainieren. Studien zeigen, dass Workouts auf nüchternen Magen mehr Fett verbrennen, weil Ihr Körper nicht auf Kohlenhydrate als Kraftstoff angewiesen ist. [3] Es sollte beachtet werden, dass es nur begrenzte Studien darüber gibt, ob Sie mit nüchternen Workouts langfristig mehr Fett verbrennen als mit „gefütterten“ Workouts.

      Wie Essen Ihr Training verändern kann

      In der Studie wird nicht nur das Frühstück erwähnt. Es gibt Studien, die zeigen, dass Essen vor und nach dem Training den Körper antreibt und die Muskelregeneration unterstützt. [4] Das Trinken oder Essen von Kohlenhydraten vor dem Training verbessert Ihre Leistung insgesamt. Möglicherweise können Sie mit höherer Intensität und länger trainieren.

      Wenn Sie nicht essen, können Sie träge oder benommen sein. Dies hängt natürlich davon ab, wann Sie das letzte Mal geschlafen und gegessen haben. Zum Beispiel können Sie jemand sein, der spät ins Bett geht, aber früh aufsteht, oder Sie können vor dem Schlafengehen eine vollständige Mahlzeit zu sich nehmen und beim Aufwachen keinen Hunger haben.

      Frühstück

      Die Studien darüber, was Sie vor dem morgendlichen Training essen sollten, legen nahe, dass Sie sich an Ihre morgendliche Frühstücksroutine halten möchten. Wenn Sie ein Kaffeetrinker sind, können Sie ihn trinken und spüren wahrscheinlich keine nachteiligen Auswirkungen.

      Das Gleiche gilt, wenn Sie normalerweise ein bestimmtes Lebensmittel oder eine bestimmte Lebensmittelgruppe zum Frühstück essen. Abweichungen von Ihren normalen Lebensmitteln können zu Magenverstimmung führen, bis sich Ihr Körper daran gewöhnt hat.

      Snacks

      Snacks vor und manchmal während des Trainings können Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Es gibt jedoch einen Zeitplan für das Naschen. Wenn Ihr Training länger als eine Stunde dauert, lohnt es sich, ein kohlenhydratreiches Essen oder Getränk zu sich zu nehmen.

      Andererseits wird das Essen eines Snacks vor einem kurzen Training von weniger als 30 Minuten wahrscheinlich nicht viel zur Steigerung Ihrer Energie beitragen.

      Nach dem Training

      Mahlzeiten oder Snacks nach dem Training sind unerlässlich. Nach all der Belastung, die Sie Ihrem Körper und Ihren Muskeln durch Bewegung auferlegen, möchten Sie die Genesung unterstützen. Übung verbraucht den Körper von Glykogen. Glykogen ist für die Muskelreparatur, die Regeneration und die allgemeine Funktion Ihres Körpers erforderlich.

      Es wird empfohlen, innerhalb von zwei Stunden nach Ihrer letzten Trainingseinheit eine vollständige Mahlzeit zu sich zu nehmen, die reich an Kohlenhydraten und Proteinen ist. Dies hilft, Glykogenspeicher (Kohlenhydrate) zu ersetzen und die Muskelreparatur (Protein) zu unterstützen.

      Es geht nicht nur um das Essen!

      Oft wird Essen als der wichtigste Teil zur Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts angesehen. Die Flüssigkeitszufuhr ist jedoch auch sehr wichtig. Der Flüssigkeitsverbrauch vor, während und nach dem Training ist der Schlüssel zur Verhinderung von Dehydration. Je mehr Sie trainieren, desto mehr benötigen Sie.

      Laut dem American College of Sports Medicine sollten die Flüssigkeitsempfehlungen für das Pre-Workout etwa zwei bis drei Tassen und eine halbe bis eine Tasse pro 15 bis 20 Minuten während des Trainings betragen. [5] Ihre Verzehrsrichtlinien nach dem Training lauten zwei bis drei Tassen nach dem Training für jedes Pfund Gewicht, das Sie während des Trainings verlieren.

      Trinkwasser ist normalerweise das beste Mittel zum Nachfüllen von Flüssigkeiten. Wenn Sie jedoch intensiver oder länger als eine Stunde trainieren, wird empfohlen, ein Sportgetränk zu verwenden. Sportgetränke enthalten Kohlenhydrate, die Ihnen Energie geben und verlorene Elektrolyte ersetzen.

      Warum ist Ihre Wahl des Frühstücks wichtig?

      Bei der Entscheidung, was vor dem morgendlichen Training gegessen werden soll, sind einige Faktoren zu berücksichtigen: Art der Nahrung, Verdauung und Zeit.

      Ein schnelles Sportgetränk oder Müsli versorgt den Körper mit schnellen Energiestößen, die jedoch während eines längeren Trainings möglicherweise nicht lange anhalten. Kombinieren Sie einfache Kohlenhydrate mit einer kleinen Menge Fett und Protein, um sicherzustellen, dass Sie die anhaltende Energie erhalten, die Sie für diese intensiveren Trainingseinheiten benötigen.

      Die Größe Ihrer Mahlzeit hat viel mit der Langlebigkeit Ihres Trainings zu tun. Je länger Ihr Training dauert, desto energiereicher möchten Sie essen. Gleiches gilt für kürzere Workouts. Der mögliche Nachteil ist Ihre Verdauungszeit.

      Die Verdauung großer, energiedichter Mahlzeiten dauert etwa vier Stunden, was nicht genau mit einem schnellen morgendlichen Training übereinstimmt. Streben Sie kleinere Mahlzeiten an, wenn Sie etwa zwei Stunden Zeit haben. Wenn Sie keine zwei Stunden haben, was die meisten Menschen nicht tun, sind gemischte Mahlzeiten oder ein 200-Kalorien-Snack eine schnelle, aber gesunde Option. Mischmahlzeiten wie Smoothies oder kalorienarme Snacks brauchen nur etwa eine Stunde, um verdaut zu werden, liefern aber dennoch ausreichend Energie.

      Sie haben überhaupt keine Zeit, Mahlzeiten zuzubereiten? Vielleicht kannst du einfach nicht frühstücken? Probieren Sie eine Banane oder eine Scheibe Toast. Fügen Sie im Laufe der Zeit diesen kleinen Snack hinzu, bis Ihr Körper eine kleine Mahlzeit verträgt.

      Frühstücksideen - Dos And Don’s

      Werfen wir einen Blick auf die einfachen Frühstücksideen, die Sie vor dem morgendlichen Training haben können:

      Frühstück der Champions

      Die Frühstücksoptionen sind unbegrenzt. Sie möchten jedoch mit den richtigen Lebensmitteln beginnen, nicht mit solchen, die nur gut schmecken. Ich habe eine Liste mit leckeren und dennoch gesunden Frühstücksoptionen zusammengestellt, die Energie für Ihr Training liefern und Sie nicht belasten:

      1. Obst - Früchte sind leicht verdaulich, liefern Treibstoff und eignen sich hervorragend für diejenigen, die normalerweise kein Frühstück essen.
      2. Smoothies - Smoothies sind vielseitig. Sie können Obst und Gemüse, Joghurt, Proteinpulver, Nussbutter oder Samen wie Chia kombinieren.
      3. Energy Bowls - Energy Bowls haben ein ähnliches Konzept wie ein Smoothie, außer dass Sie sich hinsetzen, um sie zu essen. Sie können Nüsse, Samen und gemischtes Obst oder Gemüse enthalten.
      4. Griechischer oder Naturjoghurt - Joghurt, insbesondere griechischer oder Naturjoghurt, enthält viel Eiweiß, Probiotika und Kalzium.
      5. Haferflocken - Haferflocken sind ein klassisches Grundnahrungsmittel. Es ist voller Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Beides wird einen enormen Energieschub geben. Sie können sogar Obst, Nüsse oder Milch hinzufügen, um noch mehr Energie zu erhalten.
      6. Eier - Die Möglichkeiten der Eier sind grenzenlos. Sie können sie als eigenständige Produkte verwenden, Käse oder Gemüse wie Paprika hinzufügen, um die Ernährung zu verbessern. Paar Eier mit Toast oder einem englischen Muffin für ein schnelles Sandwich.
      7. Energiebisse - Energiebisse sind voller Ballaststoffe, Proteine ​​und Fette, damit Sie länger zufrieden sind. Sie können sie mit Erdnussbutter, Walnüssen, Leinsamen, Cashewnüssen oder Mandeln zubereiten.
      8. Hausgemachte Muffins - Muffins mögen wie ein ungesunder, leckerer Snack erscheinen, eignen sich aber hervorragend für lange Trainingseinheiten. Sie haben Ballaststoffe und sind reich an Kohlenhydraten. Sie können ihnen sogar Obst oder Nüsse hinzufügen, um einen Energiebonus zu erhalten.
      9. Hausgemachte Pfannkuchen - Hausgemachte Pfannkuchen sind eine großartige Quelle für Getreide und Kohlenhydrate, um Ihr Training zu fördern. Sie können Obst oder Nussbutter für zusätzliche Boosts hinzufügen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihrer Portionsgröße nicht über Bord gehen, da diese etwas schwer sein können.
      10. Toast - Toast mag langweilig oder einfach erscheinen, ist aber sehr vielseitig. Toast ist magenschonend, schnell und Sie können eine Menge Optionen wie Avocado, Süßkartoffel oder Marmelade hinzufügen.